Gewerbestr. 31 • 79618 Rheinfelden
Montag - Freitag 08:00-16:00
+49 7623 71769-0

Produkte

Baratti Engineering GmbH > Produkte- > Klauenvakuumpumpe Baureihe VKL

Klauenvakuumpumpe Baureihe VKL

Sie haben Fragen?

Sprechen Sie uns an!

+49 7623 71769-0
Kontaktformular
Ansprechpartner
Broschüren

Produktübersicht

BARATTI Produkte

 

ATMOS Baureihe

ATMOS

Beschreibung

Allgemeines

Die trocken verdichteten Klauen von Baratti Engineering erzeugen berührungslos Vakuum oder Druck mit höchstem Wirkungsgrad und größter Wirtschaftlichkeit. Möglich ist dies durch das Prinzip der inneren Verdichtung. Dabei wird das Gas innerhalb des Verdichterraumes vorverdichtet und ausgestoßen. Dies führt zu einer deutlichen Energieeinsparung gegenüber Wälzkolben-Konstruktionen ohne innere Verdichtung bei höherem Vakuum oder Überdruck.

Leistungsspektrum

Es können ein breiteres Leistungsspektrum und höhere Differenzdrücke erreicht werden. Im Dauerbetrieb sind folgende Enddrücke realisierbar: Vakuum bis 40 mbar (abs.) im Kurzzeitbetrieb und bis 80 mbar (abs.) im Dauerbetrieb. Druck bis 2,2 bar (ü). Gleichzeitig wird über einen weiten Druckbereich ein hoher Wirkungsgrad erzielt.

Zuverlässigkeit

Die zweiflügeligen Rotoren werden über ein Präzisionsgetriebe synchronisiert. Verdichterraum und Getriebe sind durch spezielle Dichtungen voneinander getrennt. Der Dichtungsbereich kann zusätzlich mit Sperrgas beaufschlagt werden. Eine gasdichte, druckstoßfeste Ausführung ist lieferbar. Die Verdichterversion ist außerdem mit ATEX Zulassung erhältlich. Weiter hervorzuheben sind bei der VKL/ DKL 60 bis 150 die Vorteile der fliegenden Rotorlagerung:

  • keine zweite Wellendurchführung
  • keine Abdichtung B-seitig
  • kein Nachschmieren von Lagern
  • kompakte Konstruktion
  • weniger Bauteile, einfachere Montage

Die Klauen besitzen eine optimierte, hochpräzise Kontur und wälzen, synchronisiert über das Getriebe, berührungslos ineinander ab. Deshalb ist im Verdichterraum keine Schmierung notwendig, das heißt die Verdichtung erfolgt trocken und verschleißfrei. Die Klauenrotoren steuern dabei die Zu- und Abführung des angesaugten Mediums durch Öffnen und Schließen des Ansaugbeziehungsweise Auslasskanals. Verschleißanfällige Ventile, wie bei anderen Verdichterbauarten, sind nicht erforderlich. Dank der Mehrflügel-Rotoren erfolgt die Verdichtung im Vergleich zu Einflügel-Rotoren pulsationsarm. Diese Maschinen sind gegen Überlastung durch ein serienmäßiges geprüftes Sicherheitsventil bzw. durch ein Saugbegrenzungsventil/- Regulierventil abgesichert. Das Verdichtergehäuse ist mit einer stabilen Blechverkleidung versehen. Diese Verkleidung ist so gestaltet, dass sie nicht nur für eine gezielte Kühlluftzufuhr und -abfuhr sorgt, sondern gemeinsam mit dem seriengemäßen Schalldämpfer das Arbeitsgeräusch auf ein angenehmes Niveau reduziert. Die optionale Fremdkühlung wurde speziell für Anwendungen im Dauerbetrieb bei hohem Vakuum (> 100 mbar abs) und geringer Abgastemperatur entwickelt. Durch die Fremdkühlung wird eine Reduktion der Lagertemperatur/Abgastemperatur von bis zu 40°C erzielt.

Vorteile auf einen Blick

  • trockene, berührungslose Verdichtung
  • lange Standzeiten
  • sehr geringer Wartungsaufwand
  • betriebssicher und belastbar
  • umfassende Zubehörpalette
  • wenig Bauteile
  • weltweiter Service
  • kein Öl im Verdichterraum
  • kein Staub in der Blasluft
  • mit integriertem Frequenzumrichter lieferbar
  • niedriges Geräuschniveau
  • keine zusätzliche Lagerschmierung
  • geringe Abgas-Lagertemperaturen bei Fremdkühlung

Zusätzliche Information

BAUART

:

AUSFÜHRUNG

:

VOLUMENSTROM

:

FÖRDERMEDIUM

:

VERDICHTUNG

:

Anwendungsbeispiele Baureihen VKL/DKL

  • Industrie allgemein
    • Absauganlagen
    • Trocknungsanlagen
    • Industrieöfen
    • Vakuumentgasungssysteme für Extrusionsanlagen
  • Holzindustrie
    • Absauganlagen
    • Haltevorrichtungen
    • Spannvorrichtungen
  • Umwelttechnik
    • Absauganlagen
    • Belüftung
    • Trocknung
    • Gasverdichtung
  • Chemische Industrie
    • Gasverdichtung